Aktuelles

Campus Grün stellt den Vizepräsidenten des StuPas

Auf der konstituierenden Sitzung des Studierendenparlaments am 17.12.18 wurde Lukas Benner als Vizepräsident gewählt. Wir gratulieren und wünschen ihm viel Spaß und Erfolg in seinem Amt!

Campus Grün erneut stärkste Kraft im StuPa!

Bei der Wahl zum Studierendenparlament hat die Liste Campus Grün mit 43,88% der Stimmen erreicht und besetzt nun 15 der 32 vergebenen Sitze im Parlament. Im neuen Jahr werden wir versuchen, unser Wahlprogramm umzusetzen und bei den anstehenden Veränderungen an der Universität Koblenz-Landau die studentische Stimme laut werden zu lassen.

 

Wer euch nun vertritt könnt ihr hier sehen.

 

Außerdem wurden Hannah Trippner und Sonja Sievers als studentischen Vertrerinnen in den Senat der Universtiät Koblenz-Landau gewählt.

Das Wahlprogramm von Campus Grün 2018

Weiter mit feministischem Schwung!
Wir wollen weiterhin für einen feministischen Blick im StuPa sorgen und die
Ausgabe von Geldern auch unter feministischen Aspekten beschließen. Wir wollen
festlegen, dass Einladungstexte geschlechtergerecht formuliert werden müssen und
uns dafür einsetzen, dass Wickeltische geschlechtsunabhängig zugänglich sind.
Auch Queerrechte müssen an unserer Uni gestärkt werden. Dafür soll der „Arbeitskreis Gender“
weitergeführt werden, damit wir listen- und gremienübergreifend für z.B. eine
leichtere Namensänderung oder mehr Unisextoiletten eintreten können.

Gute Bedingungen für Dein Studium!
Wir wollen die Studienbedingungen verbessern! Dazu braucht es mehr studentische
Arbeitsplätze und Schließfächer in und außerhalb der Bibliothek, mehr frei zugängliche
Kopierer und Scanner sowie ein zuverlässiges WLAN, auch zu Stoßzeiten.

 

Arten fördern, Verschwendung stoppen!
Unser Ziel: Biodiversität am Campus fördern! Dafür wollen wir die Installation
von Insektenhotels, Igelzäunen und Bienenstöcken fördern, keine weitere
Bodenversiegelung und keine Vernichtung der Flora und Fauna. Um der Verschwendung am
Campus endlich Einhalt zu bieten, sollen Laternen bei Tageslicht ausgeschaltet
sein und nicht gegessenes Essen nicht in der Mülltonne, sondern beim Foodsharing
landet. Zusätzlich wollen wir den „Arbeitskreis Klimaneutrale Uni“
weiterführen und mit Verhandlungskompetenz ausstatten.

Stadtpolitik? Wir mischen mit!
Wir wollen endlich mitreden! Themen, die uns betreffen dürfen nicht weiterhin
ohne uns entschieden werden! Studentische Vertreter*innen sollen sich auch für
Themen einsetzen, die in der Stadt zu klären sind. Dafür wollen wir Stadtpolitik
verstärkt verfolgen, mehr Positionierungsanträge beschließen und Verhandlungen
führen. Damit nicht mehr über, sondern mit uns gesprochen wird!

Wir unterstützen studentisches Engagement!
Wir setzen uns für eine Anpassung der Schlüsselzeiten an die Stundenpläne ein,
kämpfen weiterhin gegen Nutzungsgebühren und geben Interessierten Leitfäden an
die Hand, die beim Einstieg helfen. Einladungen zu Arbeitskreisen und
Ausschüssen sollen besser zu finden sein, damit sich auch Studierende ohne Amt
bei Themen engagieren können, die sie interessieren.

Volles Rad voraus!
Landau muss eine Stadt der kurzen und sicheren Wege sein! Dazu braucht es eine
gute Infrastruktur fürs Rad: Gut ausgebaute, freie Rad(schnell)wege, Stellplätze und eine Fahrradaufpumpstation vor der großen Treppe. Zebrastreifen in der Fortstraße und bei der Parkplatzeinfahrt sollen Fußgänger*innen durch das Verkehrschaos helfen. Zudem wollen wir uns für ein Parkleitsystem an der Uni stark machen, um unnötige Autofahrten zu reduzieren.

Nazis? Nein Danke!
Kandel ist nah und mindestens einmal im Monat Schauplatz rechtsextremer
Kundgebungen. Wir wollen mehr über die Nazi-Szene aufklären. Dazu fordern wir
einen offenen „Arbeitskreis gegen rechts" zur Vorarbeit und Vernetzung mit schon
existierenden antifaschistischen Akteur*innen und Gruppen. Außerdem wollen wir
uns für eine finanzielle Unterstützung für Aktionen gegen rechts einsetzen.

Mehr Transparenz in die studentischen Fahrzeuge!
Wir wollen mehr Einblick in die Nutzung der studentischen Fahrzeuge ermöglichen und fordern daher eine regelmäßige Aufschlüsselung der stattgefundenen Fahrten.
Dies ermöglicht außerdem eine Analyse, woraufhin die Tarife angepasst werden können.

Keine Barrieren mehr!
Partizipation darf weder an sprachlichen noch architektonischen Hürden
scheitern! Deswegen fordern wir, dass hochschulpolitische Einladungen und
Ordnungen, aber auch Anleitungen für technische Geräte zweisprachig sind.
Wohnheime, Campus und Außenstellen müssen außerdem barrierefrei gestaltet und erreichbar sein!

Arbeitskreise stärken!

Du hast tolle Ideen, die das Studium oder das Campusleben bereichern? Wir
möchten das fördern, indem wir Arbeitskreise stärken. Wir setzen uns für mehr
Verhandlungskompetenzen und Vernetzungsstruktur für Arbeitskreise ein. Damit
wollen wir den AStA entlasten und dafür sorgen, dass sich jede*r engagieren
kann.

Dein Leben - Dein Studium
Jede*r führt ein individuelles Leben, und so muss eine Universität auch allen
die Möglichkeit bieten, das eigene Studium selbstbestimmt zu gestalten. Wer arbeitet, Kinder hat, ein Praktikum macht oder ehrenamtlich tätig ist, hat durch Anwesenheitspflichten erhebliche Nachteile. Deswegen setzen wir uns für eine Abschaffung dieser ein. Außerdem fordern wir die Abmeldefristen für Klausuren auf 2 Tage zu reduzieren.


Everybody eats!
Um Veganer*innen bei der Versorgung nicht zu vergessen, wollen wir klare Beschriftungen an den Produkten der Salatbar und ein besseres veganes Angebot in Mensa und Cafeteria.
Um Hunger und Durst an Wochenenden vorzubeugen, wollen wir den Getränkeautomat zugänglich machen und Mensazeiten besser an Veranstaltungszeiten anpassen.

Keine Vorlesung in fragwürdigen Einrichtungen!
Wir wollen, dass die Anmietung externer Gebäude mit den studentischen Vertreter*innen abgesprochen wird, um dafür zu sorgen, dass ausschließlich wertneutrale Räume angemietet werden.

CampusGrün trifft Robert Habeck

Wir besuchten die Veranstaltung von Robert Habeck zum Thema "Strategien gegen Populismus". Diese fand im Rahmen seiner Sommertour auf dem Hambacher Schloss statt.

Es war eine sehr gut besuchte Veranstaltung mit vielen spannenden Aussagen von Robert und seinem Diskussionspartner Thomas Wagner.

Wir freuen uns schon auf die nächste Begegnung mit Robert!

Neue Sprecher*innen von CampusGrün!

Auf unserer Mitgliederversammlung am 28.06.18 wählten wir Julian Gerz zum neuen Sprecher unserer Hochschulgruppe! Er wird nun gemeinsam mit Sarah Falk CampusGrün repräsentieren und die operativen Geschäfte führen. Sarah wurde auf der MV am 16.05.18 als Sprecherin gewählt.

 

Damit treten auch unsere beiden bisherigen Sprecherinnen Merle Köster und Katrin Seeger zurück. Wir bedanken uns bei beiden für ihre klasse Arbeit!

CampusGrün in den Stadtrat!

Auf der Wahlversammlung der Grünen Landau konnten gleich drei Mitglieder von CampusGrün aussichtsreiche Plätze auf der Liste zur Kommunalwahl im Mai 2019 erringen!

Wir gratulieren ganz herzlich Julius Baur (Listenplatz 6), Hannah Trippner (Listenplatz 9) und Kim Neumann (Listenplatz 11) zu ihrer Wahl und wünschen allen drei einen spannenden und erfolgreichen Wahlkampf!

 

Großes Wahlkampfversprechen verwirklicht!

Am heutigen Abend beschloss das Studierendenparlament eine Satzungs- und Geschäftsordnungsänderung. Beide Anträge kamen von CampusGrün und wurden mit der erforderlichen Zweidrittelmehrheit beschlossen.

Von nun an werden im Parlament quotierte Redelisten geführt, was dazu führt, dass Frauen* und Männer abwechselnd sprechen, die Debatten also geschlechtermäßig gerechter verlaufen.

Zudem wurde eine Frauen*versammlung beschlossen. Hier können Frauen* einen Geschäftsordnungsantrag stellen und über die Einberufung einer solchen Versammlung abstimmen. Gibt es sie, so haben die Frauen* den Raum für sich und können sich untereinander austauschen und danach mit gesammelter Stimme eine Meinung vertreten. Wir erhoffen uns von beiden Elementen eine empowernde Wirkung für Frauen* sowie eine Verbesserung der Rede- und Debattenkultur im Landauer StuPa und werten die Beschlüsse als großen Gewinn für die Geschlechtergerechtigkeit am Campus!

Campus Grün stellt das Präsidium

Campus Grün Landau erreichte bei den vergangenen Wahlen im Dezember 2017 mit 57% ein sehr erfolgreiches Ergebnis. Doch aus dem Umstand, dass nur 16 der eigentlich 19 zustehenden Sitze besetzt werden konnten, ergab es sich, dass im neuen Studierendenparlament die Listen Campus Grün Landau und Antihelden* Landau mit jeweils genau 16 StuParier*innen vertreten sind.

 

Auf der Konstituierenden Sitzung des 29. Studierendenparlament der Universität Koblenz-Landau, Campus Landau haben sich die anwesenden Stuparier*innen für ein Präsidium von Campus Grün entschieden. Neue StuPa-Präsidentin ist Hannah Trippner!

Sie wird ergänzt durch den stellvertretenden Präsidenten Dominik Vollbracht.

 

Wir wünschen beiden viel Spaß bei ihrer Arbeit, stets eine glückliche Hand bei allen Entscheidungen und Alles Gute für die Zukunft.

Erste BMV in Landau ein großer Erfolg

Am vergangenen Wochenende gastierten vom 10.11. - 12.11.2017 Mitglieder von grünen Hochschulgruppen aus nahezu dem gesamten Bundesgebiet bei uns im schönen Landau, um an der 36. Bundesmitgliederversammlung des Campusgrün Bundesverbandes teilzunehmen. Dabei richteten wir von Campus Grün Landau diese BMV aus, welche die größte jemals stattgefundene Versammlung war. Fast 60 Teilnehmer*innen durften wir in unserer schönen Stadt begrüßen.

 

Am Freitag standen neben dem Kennlernen für alle neuen, sowie dem Wiedersehen der bereits bekannten Gesichter bereits zwei inhaltliche Tagespunkte an. Zuerst durften wir Katharina Binz gerüßen, Hochschulpolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis ´90/Die Grünen im rheinland.pfälzischen Landtag. Mit ihr diskutierten die Anwesenden über ein breites Themenspektrum der Hochschulpolitik. Im Anschluss daran fand ein Workshop mit Felicitas Lauinger statt. In diesem stand das Thema Kommunikation im Fokus und alle Teilnehmer*innen erhielten hilfreiche Übungen, Strategien und Ideen, wie sie ihre ganz eigene Kommunikation, aber auch die der Gruppe verbessern können.

Im Anschluss daran folgte ein inoffizieller Abendausklang.

 

Am Samstag startete die Versammlung richtig durch. Nachdem das Präsidium für diese BMV gewählt wurde, in dem erfreulicher Weise unsere Gruppe mit Hannah und Christina gleich zwei Mal vertreten war, standen die inhaltlichen Anträge auf der Tagesordnung. Diese werdet ihr in naher Zukunft auf der Homepage www.campusgruen.de finden.

Am frühen Abend folgte dann ein weiteres Highlight der 36. BMV. Denn es wurde ein neuer Bundesvorstand gesucht. Auch ein Mitglied unserer HSG Campus Grün Landau kandidierte für einen Amt im neuen Bundesvorstand. Dabei setzte sich unser ehemaliger Sprecher Danny Behrendt erfolgreich als neugewählter Bundessprecher durch. Darüber sind wir natürlich sehr froh und auch ein bisschen stolz. Mit Danny ist zudem erstmals ein Studierender aus Rheinland-Pfalz an der Spitze des Verbandes.


Der neue Bundesvorstand setzt sich folgender Maßen zusammen:

 

Anika Schmütz (Darmstadt / Hessen) - Bundessprecherin

Danny Behrendt (Landau / Rheinland-Pfalz) - Bundessprecher

Felix Schmitt (Tübingen / Baden-Württemberg - Politischer Geschäftsführer

Lena Gieseke (Stendal / Sachsen-Anhalt) - Bundesschatzmeisterin

 

Am Abend begaben wir uns mit allen Teilnehmer*innen ins Marock zur ersten offiziellen Verkostung unseres StudiWeins. Dieser hat allen sehr gut geschmeckt und der Abend klang für alle sehr angenehm aus.

 

Am Sonntag stand dann schon der letzte Sitzungstag an. Dieser wurde noch einmal für inhaltliche Anträge genutzt, sowie für Feedbackrunden, gemeinsames Aufräumen und die gegenseitige Verabschiedung.

Insgesamt schauen wir auf eine sehr erfolgreiche, harmonische und spannende 36. BMV zurück. Uns hat die Organisation viel Spaß gemacht und auch die Beteiligten haben sich bei uns im schönen Landau sehr wohl gefühlt!

Campus Grün wählt neue Amtsinhaber*innen

Auf der ersten Mitgliederversammlung des Wintersemesters 2017/18 standen unter anderem Wahlen auf dem Programm. Nachdem die bisherigen Sprecher*innen Jana Plößer und Danny Behrendt nicht erneut kandidierten suchte die Hochschulgruppe nach einem neuen Führungsduo. Zudem traten auch die bisherigen Kassenwärter Lars Albus und Sebastian Olbrich von ihren Posten zurück. Insgesamt bedankte sich Sprecher Danny Behrendt bei seinen drei Kolleg*innen und hatte hierfür auch ein paar kleine Präsente vorbereitet.

 

Doch nach der Würdigung des vorangegangenen Sprecher*innen-Teams stellte Campus Grün die Weichen für einen neue Zeit. Erstmals in der Geschichte der Hochschulgruppe wurden zwei Frauen an die Spitze der Gruppe gewählt. Mit Katrin Seeger und Merle Köster besitzt Campus Grün Landau nun zwei sehr engagierte Studentinnen in der Führungsposition. Ergänzt wird das, nach eigener Aussage, "Dreier-Team" noch von Julius Baur, der als Sprecher für Medien und Öffentlichkeitsarbeit gewählt wurde. Komplettiert wird das Team noch von Kim Neumann und Max Ramge, die als Kassenwärtin und stellvertretender Kassenwart gewählt wurden.

 

Insgesamt blickt die Hochschulgruppe auf eine gelungene und harmonische Sitzung zurück, die von der Dauer her einen neuen Rekord aufstellte, gab es doch jede Menge zu planen und besprechen. Aber auch in die Zukunft schaut die Hochschulgruppe Campus Grün Landau sehr gerne. Mit der Aufnahme von gleich fünf Neumitgliedern bewegt sich die Gruppe auf die Mitgliederzahl von 30 zu, die wir noch in diesem Semester knacken wollen.

 

Das neue Sprecherinnen-Duo bestehend aus Katrin Seeger (links) und Merle Köster.

 

Wir wünschen euch Alles Gute! :)